Heiss[hunger] Attacken

Was ist der Grund für den Heisshunger und was kannst du dagegen tun?

Heisshunger kann durch eine Unterzuckerung im Körper hervorgerufen werden.

Wenn du während dem Tag zu viel Zucker oder Weissmehlprodukte gegessen hast, bei jeder erneuten Zuckerzufuhr wird die Insulinproduktion angeregt. Sofort wird vermehrt Insulin ausgeschüttet. Dadurch sinkt der Blutzuckerspiegel unter sein normales Niveau. Aber auch ein du zu wenig gegessen hast, ist es nicht verwunderlich, wenn sich der Hunger auf Süsses meldet. Viele von uns verfallen in Stresssituationen dem Süsszeug.


Wie kann ich dem Heisshunger entgegenwirken?

Das A und O ist eine ausgewogene Ernährung! Durch ein gesundes Frühstück schaffst du dir eine optimale Grundlage für den Start in den Tag. Achte auf genügend Flüssigkeit, natürlich in Form von Wasser (z.B. mit Zitrone) oder ungesüsstem Tee. Zitronenwasser oder Pfefferminztee eignen sich bestens, sollte sich eine Heisshungerattacke ankündigen. Eine ballaststoff- und eiweissreiche Ernährung sorgt für ein langes Sättigungsgefühl. Nimm wenn möglich immer kleine Snacks mit, in Form von Nüssen, einer Frucht oder etwas eiweisslastiges in Form von einem Naturejoghurt, ein Ei oder Hüttenkäse, damit du nicht unnötig auf Schokoriegel zurückgreifen musst. Gönn dir genügend Schlaf. Auch Langeweile oder eben Stress wirken sich auf unsere Gelüste aus. Bewegung oder raus in die Natur schaffen Abhilfe. Scheinbar funktioniert Zähne putzen mit Zahnpasta mit Pfefferminzgeschmack sehr gut gegen den Heisshunger.



Folge und auf Instagram und Facebook und lass dich täglich inspirieren.


Deine Meinung interessiert uns.

Hinterlasse uns einen Kommentar mit deinem Wunschthema für den nächsten Blogbeitrag.


Bis bald - Dein athletive Food Team



© 2019 by athletive Training  AGB   Impressum